Instrument - Trommel Methode - Rhythmus System

Palindrum ist ein Ergebnis der langen Zusammenarbeit von Philipp Läng und Martin Hägler. Gesucht wurde ein Instrument mit einfacher Technik und gleichsam vielen Spiel-Möglichkeiten. Gefunden worden ist ein phantastisches System, das sowohl Beginnern als auch Fortgeschrittenen Trommlern, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine neue Welt im Umgang mit Rhythmus eröffnet.
Der Name Palindrum wurde analog zur Symmetrie des neuen Instrumentes ausgewählt - Ein Palindrom ist ein Wort oder ein Satz, der von vorne wie von hinten gelesen gleich ist (Otto, Sugus, Reittier, Retsinakanister usw.) Das o wurde zum u und damit das drom zum drum.
Gelernt wird das Instrument über Bewegungsmuster von Linker und Rechter Hand. In verschiedenen Formen tasten die Stöcke das Instrument ab und lassen unerwartete Rhythmen erklingen. Schon der erste Kontakt mit Palindrum erstaunt, aus einfachsten und gut merkbaren Bewegungs-Abläufen entstehen spannende Rhythmen, lassen sich tolle Gruppenspiele entwickeln. Und das Erforschen der eigenen Fähigkeiten wird zur genussvollen Herausforderung.
Die verschiedenen Parameter - oder Spielregeln - von Palindrum sind einfach zu merken, das System ist streng. Sind aber die Parameter einmal gelernt, stehen den Spielenden unendlich viele Möglichkeiten offen.